2001 hat mich das Bärenfieber gepackt.Angefangen hat allles mit einer alten zweitschrift,darin befand sich ein Bärenschnitt.

So schwer konnte das doch nicht sein...allerdings wurde in dieser Zeitschrift auch kaum was beschrieben es befand sich lediglich eine Materialliste ..also besorgte ich mir Stoff und das angegebene Material ... 

UIIII,soviele Dinge,ein absolutes Gedankenchaos,was ist ein Splint,wie geht das mit den Augen,wie soll ich eine Nase sticken,,,die ersten 3 Bären sahen eher aus wie mutiert,Gestalten fürHelloween.

Mein bester Freund bei den ersten Bären war wohl eher der Klebstoff...

Mit den Augen kam ich nicht zurecht ,also klebte ich sie an...lach,,,die Nase ...ich kaufte eine Kunststoffnase,klebte diese auch an..ganz stolz setzte ich mich vor den Bär,,,toll,dachte ich mir,und fragte auch promt all meine Bekannten.....

die lobten irgendwie nur zögerlich(wollten mich nicht verletzen)...Ich gab nicht auf,kaufte Zeitungen,versuchte mich immer weiter,auch ans Augeneinziehen und Nase nähen...grins ...

Nun die ersten Nelweens  hab ich mittlerweile verschenkt...sie wurden aber trotzdem von den Kindern geliebt..

Nun diese Leidenschaft des Bärennähens lässt mich immer noch nicht los,,ich freue mich mit diesen kleinen Geschöpfen,und eine Teddymama oder Bärenkünstlerin wird dieses Gefühl nachvollziehen können.

Immer wieder fasziniert mich der kleine Knirps der mich dann aus meiner Hand herraus anschaut und für mich sind sie mehr als nur ein Stück Fell..bei mir bekommen sie einen Charackter ,einen Namen der zu ihnen passt und hin und wieder ertappe ich mich auch das ich mit einem kleinen Nelween rede ..bevor er versendet wird....

sie bringen mich zum Lachen oder trösten in Momenten....sie sind eben ein guter Freund:O)

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!